Petrolio Logo
OECO_5_Grimme
OECONOMIA: GRIMME PREIS
OECONOMIA WINS GRIMME AWARDS
01.06.2022

Unser Dokumentarfilm OECONOMIA gewinnt zwei Grimme-Preise in der Kategorie „Information und Kultur“. Dabei geht eine Auszeichnung an die Regisseurin und Autorin Carmen Losmann, eine weitere an den Bildgestalter Dirk Lütter. In gleicher Konstellation haben die beiden auch Grimme-Preise für ihren Vorgänger WORK HARD – PLAY HARD (2014) gewonnen. Der Grimme-Preis ist die bedeutenste Auszeichnung für Fernsehinhalte in Deutschland und wird seit 1964 vom Grimme-Institut in Marl vergeben. Die Verleihung des 58. Grimme-Preises findet am 26. August statt. Zur Jurybegründung geht es hier. Unser Senderpartner 3sat zeigt OECONOMIA im Online-Programm der Mediathek. OECONOMIA wurde bereits mit dem Gerd-Ruge-Stipendium ausgezeichnet. Die Produktion wurde von der Film- und Medienstiftung NRW, Kuratorium junger deutscher Film, BKM und DFFF gefördert und feierte 2020 Premiere auf der Berlinale.

Our documentary OECONOMIA wins two Grimme Awards in the category „Information and Culture“. One award goes to writer and director Carmen Losmann, the other to cinematographer Dirk Lütter. They already won two Grimme Awards for their previous collaboration WORK HARD – PLAY HARD in 2014. The Grimme Award was established by the Grimme Institute in 1964 and is today’s most prestigious German television award. The ceremony will take place on August 26th in Marl. You can read the (German) jury statement here and watch the film here (in Germany / Switzerland / Austria), in the online library of our co-production partner 3sat. OECONOMIA was previously awarded the Gerd-Ruge-Grant. The production was supported by Film- und Medienstiftung NRW, Kuratorium junger deutscher Film, BKM, and DFFF. The film was completed in 2020 and invited to the Forum of the 70th Berlinale.

< >